Erdenschwer und wolkenleicht (aka Kirche und Physik)

Frau Wüst von der Evangelischen Kirche erklärt auf dem Radiosender SWR3:

Wolken sind Wasser. Und Wasser kann man wiegen. Nehmen wir einmal an, eine Wolke hätte eine Masse von 100.000 Kubikmetern. Bei einer Luftfeuchtigkeit von einem Liter Wasser pro Kubikmeter Luft ergibt das 100.000 Liter Wasser. Ein Liter Wasser wiegt auf der Erde ein Kilogramm. Also wiegt meine mittelgroße Wolke 100 Tonnen. Da bin ich aber froh, dass sie nicht auf die Erde fällt und mich erschlägt. Tut sie aber nicht. Wieso?

Weil mit steigender Entfernung von der Erde die Erdanziehung geringer wird. Und mit geringer werdender Erdanziehung sinkt auch das Gewicht der Wolke. In der Höhe, in der meine Wolke über den Himmel zieht, ist sie in der Tat fast schwerelos und unendlich leicht. Wunder der Physik. Aber in meinen Augen weit mehr: Wunder des Lebens.

Schön.

via Hadmut Danisch

Leave a comment

3 Comments

  1. WildEnte

     /  February 29, 2008

    Wunder-voll.

    Reply
  2. anonymous

     /  May 26, 2008

    Just me writes:Schön aber falsch…

    Reply
  3. anonymous

     /  December 21, 2010

    Anonym writes:Selten so eine lustige Erkenntnis gesehen/gelesen.Etwas (ziemlich) FALSCH aber lustig. *LACH*Ähnlich eines Aufsatzes eines Volksschülers."es gibt Wind weil sich die Erde dreht".

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: